Hawaii

Flüge und Unterkunft auf Hawaii

Wer nach Hawaii reisen möchte, beschäftigt sich sicherlich auch sehr intensiv mit den Flugverbindungen. Von Europa aus gibt es keine Direktverbindung nach Hawaii. Ein möglicher Flug nach Hawaii führt von Frankfurt nach Los Angeles. Weitere Flüge nach Hawaii sind über San Francisco, Seattle oder Vancouver möglich. Die Flugzeit beträgt bis an die Pazifikküste ca. 11 Stunden, der Weiterflug nach Hawaii dauert nochmals 5,5 Stunden. Das heißt, die Reisezeit inklusive umsteigen beträgt mindestens 19 Stunden. Es besteht auch die Möglichkeit über Asien zu fliegen. Die Flughäfen in Hongkong, Manila, Tokio oder Seoul bieten sich ebenfalls als Zwischenstopp an, was sich allerdings nicht unter 20 Stunden bewältigen lässt.

Der Flugpreis von Frankfurt nach Honolulu fängt bei etwa 1000 Euro an. Das ist abhängig von der Reisezeit aber auch von der Fluggesellschaft. Das Angebot an Flügen nach Hawaii ist sehr groß, mit vielen Möglichkeiten der Anreise. Hier sollten Reisende frühzeitig mit der Suche beginnen, um die Flugkosten möglichst gering zu halten. Beispielsweise gibt es eine günstige Verbindung von Las Vegas nach Hawaii mit Hawaiian Airlines. Die Verbindungen zwischen Honolulu und Las Vegas sind sehr gut, weil viele Leute sie nutzen.

Auch interessant – Interisland-Flüge in Hawaii

Nach Hawaii zu reisen bedeutet meist auch mehrere Inseln zu besuchen. Was liegt da näher, als von Insel zu Insel zu fliegen. Das ist wesentlich schneller als mit dem Boot. Und die Flugkosten mit Hawaiian Airlines sind verhältnismäßig gering, so kostet ein Flug von Big Island nach Kauai oder von Kauai nach Maui so um die 100 US-Dollar. Die Preise für Inlandsflüge hängen stark von der Tageszeit ab. Frühmorgens und spätabends sind die Flüge billiger. Die Mittagsflüge sind meist sehr schnell ausgebucht. Für Europäer, die keine Adresse in den Vereinigten Staaten angeben können, ist es häufig einfacher, die Interisland-Flüge mit Hawaiian Airlines im Reisebüro in Deutschland zu buchen. Das ist dann jedoch in der Regel etwas teurer. Zum Check-in müssen Reisende einfach an einen Automaten gehen, Service-Personal steht meist nicht am Schalter zur Verfügung. Das eventuell mitgeführte Gepäck müssen Reisende selbst wiegen. Das Check-in ist vollautomatisch, selbst den Kofferaufkleber für die Reise muss jeder selbst anbringen.

Pro Person ist das Check-in-Gepäck auf zwei Gepäckstücke begrenzt. Als Handgepäck dürfen Reisende ein Gepäckstück mit an Bord nehmen. Dazu ist pro Person noch ein persönlicher Gegenstand erlaubt, beispielsweise Notebooktasche, Handtasche oder Kamera. Es ist wichtig auf das Gewicht der Gepäckstücke zu achten. Bei Inlandsflügen dürfen Koffer nicht mehr als knapp 22 kg wiegen. Die Gebühren für Übergepäck sind horrend. Es ist wichtig, dass die Gepäckstücke deutlich mit dem Namen markiert sind. Auch ist ein identifizierendes Etikett auf dem Notebook zu empfehlen. Im Zoll müssen alle Gepäckstücke zunächst eine Quarantäne-Kontrolle durchlaufen, bevor der Check-in bei der Fluggesellschaft erfolgt. Obst, Gemüse und Pflanzen konfiszieren die Grenzbeamten ausnahmslos, wenn keine Exporterlaubnis vorliegt. Es ist auch wichtig, zeitig am Flughafen zu sein. Die von der Fluggesellschaft oder dem Reisebüro empfohlenen Zeiten sollten Reisende einhalten.

Unterkunft Hawaii

Unterkunft Hawaii

Etwa 80 Prozent der Urlauber auf Hawaii übernachten in Hotels. Die restlichen 20 Prozent bevorzugen eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus. Dafür ist das Angebot riesengroß. Die meisten Ferienapartments sind sehr gut ausgestattet mit Waschmaschine und Wäschetrockner, Spülmaschine, einer kompletten Küchenmaschine und nicht zu vergessen die Eismaschine. Da die Nachfrage nach einer guten Unterkunft auf Hawaii abseits von Hotelanlagen und Resorts stark im Steigen begriffen ist, sind natürlich auch die Preise für einen Bungalow, ein Ferien- oder Strandhaus oder für die Ferienwohnung gestiegen. Normalerweise sind sie jedoch nicht teurer als ein Hotel. Um am Ende nicht in einem verwohnten und abgenutzten Apartment oder Haus zu landen, ist es sehr hilfreich im Internet frühzeitig zu schauen und sich zu den einzelnen Anbietern auch die Erfahrungsberichte anderer Urlauber anzuschauen.

Sogenannte Condos sind der Geheimtipp für alle Urlauber, die nicht in einem Hotel wohnen wollen. Dabei handelt es sich um preiswerte Ferienhäuser, die hervorragend ausgestattet sind. Wer mit Freunden oder der Familie verreist und mehr als ein Zimmer benötigt, für den ist diese Art der Hawaii Unterkunft besonders interessant. Die Suche geht am einfachsten über einen Makler vor Ort oder direkt über die Hausbesitzer, die auf speziellen Seiten im Internet ihre Unterkünfte anbieten.